Erstgespräche

Erstgespräche und Wartezeiten

Wenn Sie an einer Behand­lung bei mir inter­es­siert sind, füh­re ich — sofern ein The­ra­pie­platz ver­füg­bar ist — mög­lichst rasch mit Ihnen ein per­sön­li­ches, ca 50 Minu­ten dau­ern­des Erst­ge­spräch durch, in dem wir uns per­sön­lich kennen­lernen und alle für einen wei­te­re gemein­sa­me Arbeit wich­ti­gen Fra­gen bespre­chen kön­nen. Dabei geht es dar­um, ob ich Sie in Ihren Anlie­gen und Pro­ble­men erfolg­ver­spre­chend unter­stüt­zen kann; aber vor allem auch dar­um, ob Sie und ich auf der Ebe­ne des mensch­li­chen Kon­tak­tes „zusam­men­pas­sen“ — das ist näm­lich ein wesent­li­ches Kri­te­ri­um für eine erfolg­reiche Zusammen­arbeit (Nähe­res dazu in mei­nem Arti­kel zur Psycho­therapeuten­suche).
Wenn bei­de Fra­gen bejaht wer­den, kön­nen wir wei­te­re und regel­mä­ßi­ge Ter­mi­ne ver­ein­ba­ren.

Eine War­te­lis­te füh­re ich nicht mehr, da die­se zuletzt zu lan­ge gewor­den und damit nicht mehr prak­ti­ka­bel war. Viel­mehr neh­me ich nur dann neue Patienten/innen auf, wenn abseh­bar ist, dass dem­nächst ein Platz frei wird. Da ich aus Alters­gründen nur noch in beschränk­tem Umfang arbei­te, ist dies aller­dings nur in begrenz­tem Maße mög­lich.

Wenn ich gera­de kei­nen The­ra­pie­platz anbie­ten kann, kön­nen Sie über das von der Kassen­ärztlichen Ver­ei­ni­gung unter­stütz­te Pati­en­ten­te­le­fon „Med­call“ nach­fra­gen, wel­che The­ra­peu­ten freie Kapa­zi­tät zur Ver­fü­gung haben (Tele­fon 0711 7875–3966).

Mei­ne tele­fo­ni­schen Sprech­zei­ten und ande­re Mög­lich­kei­ten der Kon­takt­auf­nah­me fin­den Sie auf mei­ner Kon­takt­sei­te.

Außer­dem fin­den Sie ande­re Hilfs­möglichkeiten wie Beratungs­stellen und Selbst­hilfe­gruppen auf mei­ner Link­s­ei­te.

Was Sie bei der Psy­cho­the­ra­peu­ten­su­che berück­sich­ti­gen müs­sen, habe ich in die­sem Arti­kel zusam­men­ge­fasst.